So geht Siebdruck

Siebdrucken ist ganz einfach – wenn man weiß, wie es geht!

Wir zeigen euch in unseren Workshops sehr gerne, wie ihr eure Motive seriell auf Stoff bringt.

Wenn ihr euch schon vorweg informieren wollt schut euch diese kleine Anleitung an, sie beantwortet bestimmt einige Fragen.

Voraussetzung ist ein beschichtetes und belichtetes Sieb mit eurem Motiv. Sehr gerne übernehmen wir das für euch. Mit eurem eigenen Sieb oder einem Leihsieb von uns. Kosten: € 25,-

Zuallererst: Schürze anziehen, damit die Kleidung nicht eingefärbt wird.

Zum Siebdrucken eignen sich besonders Stoffe mit einem hohen Anteil an Naturfasern (Baumwolle, Leinen). Diese am Besten vorher waschen, trocknen und plätten. Zum Fixieren müssen die Stoffe gebügelt werden. Daher gehen hitzeempfindliche Textilien natürlich nicht so gut.

  • Klebt auf eurem Sieb alle Teile ab, die ihr gerade nicht drucken wollt, aber ganz in der Nähe eures Motivs sind. Das macht ihr auf der Innenseite des Siebes, damit gar nicht erst Farbe in das Siebgewebe gelangt.
  • Wenn ihr etwas doppellagiges bedrucken wollt legt euch ein Stück Pappe dazwischen – dann schlägt der Druck nicht auf die Rückseite durch. Ihr könnt die Pappe mit Sprühkleber leicht einnebeln, dann verrutscht der Stoff nicht so leicht.
  • Um das Motiv exakt zu Platzieren kann man es sich einfach machen und die Vorlage auf dem Shirt ausrichten.
  • Wählt eine Rakel, die ein wenig breiter ist als euer Motiv.
  • Nun geht es ans richtige Drucken. Farbe ggf. anmischen.
  • Die Farbe wird zunächst aufgetragen und das Sieb mit der Farbe locker geflutet. Danach wird die Farbe mit Druck durch das Sieb auf den Stoff gepresst. Dabei muss das Sieb immer gut festgehalten werden, damit es nicht verrutscht.
  • Das Sieb vorsichtig anheben. (Ggf. muss man den Druckvorgang zwei Mal durchführen).
  • Das Sieb kann jetzt genau so auf dem nächsten Stoff noch weitere Male benutzt werden. Dabei darf die Farbe nicht auf dem Sieb antrocknen.
  • Wenn man fertig ist das Sieb und alle Arbeitsmittel von überschüssiger Farbe befreien.
  • Das Sieb an der Luft oder mit milder Fönwärme trocknen. Das trockene Sieb kann mit einer neuen Farbe wieder benutzt werden.

*Tolle Videos, wie man richtig druckt findet ihr auch bei unseren Freunden vom Siebdruckversand*